27. Oktober 2017

Flying Moon - Katrin Bongard



Preis: 9,99
Seitenanzahl: 256
Erscheinungsdatum: 11. September 2012
Verlag: Redbug Books
Reihe: Film.Love.Story


Beschreibung:


Ein rockiges Aschenputtel, ein trauriger Prinz, eifersüchtige Exfreundinnen. Ein modernes Liebesmärchen. Als die 16 jährige Moon auf einer Filmparty einen unbekannten Jungen trifft, ist es Liebe auf den ersten Blick. Was Moon nicht weiß: er ist ein Filmstar, sein Ruf als Verführer legendär. Ein Jahr später treffen beide sich zufällig an einem Filmset wieder. Und ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt.


Meine Meinung:


Ich durfte diesen Roman im Rahmen einer Leserunde von Katrin Bongard und dem Verlag auf Lovelybooks lesen und habe mich total darüber gefreut, weil mir bis jetzt alle Bücher der Autorin super gut gefallen haben. An dieser Stelle noch einmal vielen lieben Dank dafür, dass ich teilnehmen durfte!

Der erste Punkt, der mir positiv an diesem Buch aufgefallen ist, war die bedeutungsvolle Namensgebung. Der Titel „Flying Moon“ hängt eng mit der Geschichte zusammen; zum einen, da die Protagonistin Moon heißt, zum anderen, weil ein „Flying Moon“ ein Ballon ist, der beim Film zur Beleuchtung benutzt wird. Mir hat es sehr gut gefallen, dass die Autorin mit diesem Titel einen Zusammenhang zu ihrem Buch, der Hauptperson und dem Inhalt – alles rund um Schauspielerei und Filme drehen – schafft.

Neben ein paar Rechtschreibfehlern, die aber nicht weiter stören, bin ich größtenteils wirklich begeistert von diesem Buch. Mit Moon hat die Autorin eine sehr sympathische, aufgeweckte Protagonistin erschaffen, die in diesem Buch sehr an sich und ihren Aufgaben wächst und mit der Schauspielerei über ihren eigenen Schatten springt. Ich konnte mich von Beginn an in sie hineinversetzen und hatte das Gefühl, eng mit ihr befreundet zu sein. Besonders im hinteren Drittel haben mich ihre Emotionen aufgewühlt – ich habe gefühlt, was sie gefühlt hat.

Auch alle weiteren Charaktere haben mich in irgendeiner Art und Weise fasziniert: Lasse, dessen schlechter Ruf ihm oft im Weg steht; Krista, die man einfach gern haben muss, weil sie alle in den Bann zieht; und so weiter und so fort.

Des Weiteren kann ich auch den Schreibstil von Katrin Bongard sehr loben. Die einfache, lockere Wortwahl sorgt dafür, dass sich das Buch leicht, flüssig und schnell durchlesen lässt. Meiner Meinung nach ist der Schreibstil auch sehr authentisch und glaubwürdig, dafür, dass aus der Sicht einer Jugendlichen berichtet wird.

Das Thema „Schauspielerei und Filme drehen“ hat mich generell sehr interessiert, weshalb mich das Buch schnell gepackt hat. Außerdem habe ich persönlich noch nie einen Roman in dieser Themenrichtung gelesen. So war ich also mehr als beeindruckt von der Idee bzw. Handlung.

Leider wirkte es im Laufe des Buchs auf mich mehrmals so, als würde der Drogenkonsum, besonders bei Minderjährigen, heruntergespielt werden. Dies lag nicht daran, dass Charaktere wie Krista nun mal Drogen genommen haben, denn dies scheint ganz klar der Realität im Filmbusiness zu entsprechen. Vielmehr hat es mich gestört, dass Moon abgebrüht und so gar nicht geschockt auf das Drogen nehmen reagiert hat. Damit wird meiner Meinung nach einfach ein falsches Bild vermittelt. Meiner Begeisterung hat dieser Kritikpunkt aber keinen Abbruch getan!

Ein Kritikpunkt, der sich aus meiner Sicht durch das ganze Buch hindurchschlängelt, ist, dass es mir an einigen Stellen viel zu schnell vorwärts ging. Besonders am Anfang und am Ende des Buches konnte ich mich gar nicht richtig emotional auf die Situation einstellen, da war sie schon wieder vorbei. Dies finde ich etwas schade, weil die Handlung an sich so mitreißend war, manche Szenen aber ruck, zuck abgehandelt wurden.

Nichtsdestotrotz haben mich die langsam aufkeimenden Gefühle zwischen Lasse und Moon berührt und ich freue mich nach dem Ende von dem ersten Teil nun total auf Band 2 und 3. Meiner Meinung nach handelt es sich bei „Flying Moon“ um eine wunderschöne, emotionsgeladene Liebesgeschichte, die ich jedem nur ans Herz legen kann. Ich habe mich sehr gefreut, Teil der Lovelybooks-Leserunde zu sein!

4 von 5 Sternen


★★

Und  hier ← bekommt ihr es.

Hier ← geht es zum Buch auf der Verlagsseite.



*Werbung 

Yeah, ich wünsch euch ein schönes Wochenende!
Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen