28. Februar 2018

Neuzugänge Februar 2018

Ihr Lieben,

auf ein Neues gibt es jetzt meine Neuzugänge für diesen Monat für euch.
Hach ja, Neuzugänge sind doch was Feines. Ich freue mich jedes Mal so sehr über neue Bücher, obwohl meine Schränke und Regale schon wieder viel zu voll sind und ich nicht weiß, wohin damit. Es gibt doch immer wieder eine Entschuldigung, sich neue Bücher anzuschaffen. Aber mal ehrlich, ich liebe es auch total, Auswahl bei meinem nächsten Currently reading zu haben!😂🙏
Insgesamt sind vier Schätze über den Februar neu bei mir eingezogen, darunter zwei Rezensionsexemplare. Die restlichen Bücher habe ich mir natürlich selbst gekauft, sogar ein Schnäppchen war dabei. Und ich habe tatsächlich alle Bücher bereits gelesen, d.h. dass wenigstens mein S.U.B. nicht darunter leiden musste!😎

Ich dachte mir, dass ich dabei mal wieder in chronologischer Reihenfolge vorgehe:

1) Bis ans Ende der Geschichte von Jodi Picoult (*Werbung)
Seitdem ich "Kleine große Schritte" von der Autorin gelesen habe, lässt sie mich nicht mehr los. Deswegen musste ich diesen Roman aus dem Penguin-Verlag von ihr auch unbedingt als Rezensionsexemplar anfragen. Zwar hätte ich nie gedacht, dass ich das Buch am Ende auch bekommen würde, aber versuchen kann man's ja. Und nun sitze ich hier, überglücklich mit diesem Buch und freue mich, dass ich die Chance hatte, noch so eine bewegende, zum Nachdenken anregende Geschichte von Jodi Picoult zu lesen.
Wie die Aachener Zeitung so schön schreibt: "Jodi Picoult schreibt beherzt, sprachlich gewandt, gefühlvoll und schmerzhaft realistisch. Sie wirft Fragen auf, die unter die Haut gehen."

Sage Singer ist eine junge, leidenschaftliche Bäckerin. Als sie den allseits beliebten pensionierten Lehrer Josef Weber kennenlernt, entwickelt sich trotz des großen Altersunterschieds eine enge Freundschaft zwischen ihnen. Doch als Josef ihr eines Tages ein lange vergrabenes, schreckliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem Dilemma. Denn wo verläuft die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?


Hier ← könnt ihr genaueres in meiner Rezension zum Buch nachlesen.

2) Die Spuren meiner Mutter von Jodi Picoult (*Werbung)
Auch hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar mit derselben Hintergrundgeschichte wie eben. Ich werde langsam ein echter "Fan" von Jodi Picoult, wenn man es denn so ausdrücken möchte. Ich kann sie euch als Autorin nur wärmstens empfehlen!


Die dreizehnjährige Jenna sucht ihre Mutter. Alice Metcalf verschwand zehn Jahre zuvor spurlos nach einem tragischen Vorfall im Elefantenreservat von New Hampshire, bei dem eine Tierpflegerin ums Leben kam. Nachdem Jenna schon alle Vermisstenportale im Internet durchsucht hat, wendet sie sich in ihrer Verzweiflung an die Wahrsagerin Serenity. Diese hat als Medium der Polizei beim Aufspüren von vermissten Personen geholfen, bis sie glaubte, ihre Gabe verloren zu haben. Zusammen machen sie den abgehalfterten Privatdetektiv Virgil ausfindig, der damals als Ermittler mit dem Fall der verschwundenen Elefantenforscherin Alice befasst war. Mit Hilfe von Alices Tagebuch, den damaligen Polizeiakten und Serenitys übersinnlichen Fähigkeiten begibt sich das kuriose Trio auf eine spannende und tief bewegende Spurensuche – mit verblüffender Auflösung.

Hier ← habe ich euch noch meine Rezension zu diesem Roman verlinkt.

3) Bad Romeo - Ich werde immer bei dir sein von Leisa Rayven
Tja, diesen Neuzugang habe ich tatsächlich ganz zufällig entdeckt. Ich war am ersten Februarwochenende mal wieder in der Bücherhalle und diese veranstaltete eine Art Flohmarkt, wobei ich auf diesen zweiten Teil der Reihe gestoßen bin. Ich musste einfach zuschlagen, weil es
1. nur fünfzig Cent gekostet hat und ich
2. den ersten Teil zum Geburtstag bekommen habe und ich mir sicher war, dass mir die Reihe gefallen würde und ich
3. einfach eines dieser ausgesetzten Bücher "retten" musste. Der Flohmarkt wurde nämlich veranstaltet, da unsere Bücherhalle in ein anderes Gebäude zieht und ganz viele Bücher aus diesem Grund nicht behalten kann.
Ich meine, schaut euch mal diesen guten Zustand an: keine einzige Leserille und noch nicht mal einer dieser Bücherhallenaufkleber!😮


Monatelang hat Cassie Taylor versucht, eine ganz normale Beziehung mit Ethan Holt zu führen. Ein Gefühlschaos der Sonderklasse. Jetzt, zutiefst gedemütigt und verletzt hat sie jeden Kontakt zu dem unnahbaren Schauspieltalent abgebrochen. Wenn ihr Herz schon in Scherben liegt, soll er wenigstens nicht auch noch darauf herumtrampeln. Doch dem Bad Boy nicht wieder gefährlich nah zu kommen, ist schwer. Vor allem, wenn man an derselben Schauspielakademie ist und für dieselben Inszenierungen gecastet wird. Und Ethan Holt ist und bleibt so attraktiv und begehrenswert, dass es Cassie den Atem verschlägt. Doch er ist auch unberechenbar. Wird sie ihm widerstehen können?

Falls euch meine Rezension dazu interessiert, dann klickt doch einfach → hier ←!

4) Das Herz des Verräters von Mary E. Pearson
Bei uns in der Familie hat sich über die Jahre eine kleine Tradition entwickelt, dass mein Bruder und ich uns zu jedem Zeugnis ein Buch von unseren Eltern wünschen dürfen. Diesmal ist deshalb dieser zweite Teil der "Chroniken der Verbliebenen"-Reihe bei mir eingezogen. An dieser Stelle danke für dieses buchige Geschenk an meine Eltern! (auch wenn sie das hier nie lesen werden😜) Alles, was ich zu diesem Buch sagen kann, ist, dass ich Teil 1 wahnsinnig geliebt habe und ein riesiger Fan davon war!
Da der Klappentext wirklich sehr viele Spoiler für diejenigen, die den ersten Teil noch nicht kennen, enthält, gibt es hier stattdessen den Klappentext dazu:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen...

Wie viele Bücher sind denn bei euch neu eingezogen? Ich muss ja sagen, dass vier Bücher für mich sogar schon relativ viel sind, weil es auch Monate gibt, in denen ich gar keine Neuzugänge habe. Und kennt ihr ein Buch meiner Neuzugänge schon?
Ich bin gespannt!
Eure Claudia😊

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen