12. April 2018

Lesemonat März 2018

Ihr Lieben,

und schon ist der Monat März vorbei. Falls diesen Monat, im April, also nicht so viel von mir kommt, dann wisst ihr Bescheid! Ich schreibe Montag bereits das Bioabi und das ist auch der Grund, warum mein Lesemonat erst am 12. April (😭) online kommt!😘

Insgesamt habe ich letzten Monat 17 Bücher gelesen - oh mein Gott! Damit komme ich auf 6.277 Seiten, was ungefähr 202 Seiten täglich sind. Ein ziemlich guter Monat, wenn man die schulischen Umstände bedenkt, aber ich hatte ja auch Ferien!😎 Die Durchschnittsbewertung meiner gelesenen Bücher liegt bei 4,15 Sternen - es waren sehr, sehr schöne Bücher dabei, die ich nicht mehr missen möchte!


1) Erwachen des Lichts von J. L. Armentrout
Ich bin so froh, dass ich das Buch im Februar angefangen und im März beendet habe. Denn bei diesem ersten Teil der Götterleuchten-Reihe handelte es sich um eine meiner S.U.B.-Leichen. Das Buch habe ich mir im Oktober 2017 gekauft und dafür, dass ich eigentlich alle immer sofort lese, lag "Erwachen des Lichts" doch schon sehr lange auf dem SUB.
Seit Obsidian bin ich in die Geschichten der Autorin verliebt, weshalb mich der Einstieg in ihre neue wahrscheinlich etwas enttäuscht hat. Im Vergleich zur Lux-Reihe war ich hier nicht ansatzweise so begeistert, obwohl das Buch natürlich nicht schlecht war. Für alle Götterliebhaber ist es sicherlich ganz toll! Trotzdem konnte und wollte ich dann am Ende nicht mehr als drei Sterne geben. Die Reihe ist ja sehr bekannt - was haltet ihr davon?

2) & 3) Secret Fire 1 und 2 von C. J. Daugherty
Mit diesem eBook und dem Folgeband habe ich ebenfalls meinen S.U.B. abgearbeitet. Ich freue mich so, weil diese Reihe schon sehr, sehr lange ungelesen in meiner Bibliothek lag. Irgendwie muss ich mich bei eBooks nämlich immer extrem dazu aufraffen, sie anzufangen, weil ich bei ihnen das Gefühl von echten Seiten etc. vermisse.
Alles in allem bin ich aber richtig froh, "Secret Fire" 1 und 2 gelesen zu haben, weil ich überraschenderweise bei der Geschichte von Taylor und Sasha wie wild mitgefiebert habe. Hierbei handelt es sich auch um eine Fantasygeschichte - besonders toll ist meiner Meinung nach, dass sich die Autorin eine vollkommen neue Idee ausgedacht hat, die ich noch nie irgendwo gelesen habe! Kein Wunder, dass ich 4 Sterne für beide Bücher vergeben habe 😉


4) Close to you von Isabell May (*Werbung)
Da ich diesen New-Adult-Roman wundersamerweise als Rezensionsexemplar bekommen habe (😍😍😍), musste ich das Buch natürlich auch direkt diesen Monat lesen. Alles in allem habe ich den Roman mit über 400 Seiten innerhalb von eineinhalb Tagen durchgesuchtet, was schon zeigt, wie gut es mir gefallen hat. Da ich nicht so viel verraten möchte, verlinke ich euch lediglich → hier ← meine Rezension, hoffe dass ihr vorbeischaut und sage nur so viel: Es gab von mir 4,5 von 5 Sternen!🙇 Violet und Aiden sind mir sehr ans Herz gewachsen...

5) Nur du und ich und über uns die Sterne von Nina Schiffer (*Werbung)
Da es sich auch hierbei um ein Rezensionsexemplar handelt, habe ich dieses natürlich als nächstes in Angriff genommen. Wahrscheinlich hätte ich es früher oder später aber sowieso gelesen, denn es handelt von zwei Mädchen und deren Liebesgeschichte. Auch nach Anne Freytags "Den Mund voll ungesagter Dinge" fand ich es interessant, wie das Thema Homosexualität bzw. anders Sein als andere in diesem Buch aufgegriffen und verarbeitet wurde. Von mir gibt es vier Sterne!
hier

Und genau → hier ← findet ihr meine Rezension zum Roman!🙏

6) Bis zum Himmel und zurück von Catharina Junk (*Werbung)
Für diesen Roman habe ich meine Vorablesen-Punkte geopfert und ich bin so froh, dass es sich gelohnt hat. Ich hätte mich wirklich sehr, sehr, sehr geärgert, wenn mir "Bis zum Himmel und zurück" nicht gefallen hätte. Es hat mir tatsächlich auch sehr viel besser gefallen als ihr anderer Roman und ich hatte immer mal wieder stellenweise Tränen in den Augen. Für mich war dieses Buch ein klares 5-Sterne-Buch.

Bitte lest euch doch → hier ← noch meine Rezension zum Buch durch, falls ihr es noch nicht getan habt.

7) The Ivy Years - Bevor wir fallen von Sarina Bowen (*Werbung)

Und noch ein Rezensionsexemplar, das ich in einer Leserunde bei der Lesejury lesen durfte. Da dieser Blogpost sowieso schon vollkommen ausartet, hier nur ein kleiner Spoiler: Ich LIEEEBE es! Fünf Sterne!😍
Hier ← verrate ich mehr über meine Meinung.

8) Harry Potter and the Chamber of Secrets von J. K. Rowling
Nachdem ich HP 1 letztes Jahr auf Englisch gelesen habe, musste nun auch Teil 2 her. Ich hätte nie gedacht,  dass es mir Spaß machen würde, Bücher auf Englisch zu lesen. Aber zumindest bei Harry Potter ist dies so. Ich finde es besonders spannend zu sehen, wie manche Wörter oder Phrasen anders als gedacht ins Deutsche übersetzt wurden.
 Harry Potter wird - wie ihr sicherlich wisst - immer zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehören, weshalb ich auch diesmal blind hätte fünf Sterne vergeben können. Verdient!


9) & 10) Infernale 1 und 2 von Sophie Jordan
Diese Buchreihe ist das perfekte Beispiel dafür, dass der Reihenauftakt phänomenal sein kann, und es danach rapide bergab geht. Warum zur Hölle habe ich den zweiten Band gelesen und mir damit den guten Eindruck ruiniert!?😵

Warum ich Infernale 2 überhaupt nicht mochte, lest ihr am besten → hier ← nach.

11) Maybe not von Colleen Hoover
Hierbei handelt es sich sozusagen um eine kleine Novelle als Ergänzung zu "Maybe someday": Absolut nicht notwendig, aber als Zwischenlektüre ganz nett, daher gab's drei Sterne!😜

12) Anna and the french kiss von Stephanie Perkins
An diesem Buch wird wohl nun immer mein Herz hängen, denn es ist das erste Buch, dass ich auf Englisch freiwillig gelesen habe, ohne zuvor das Deutsche zu kennen. Wirklich leicht verständlich und eine schöne, zarte Liebesgeschichte - vier Sterne!
Bildrechte gehören dem Usborne Publishing Verlag
13) Die Gabe der Auserwählten von Mary E. Pearson
Wow, wow, wow: Mit jedem Buch wächst mir diese Reihe mehr ans Herz. Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen, oder? Natürlich vergebe ich fünf Sterne!😘

14) P.S. I still love you von Jenny Han
Erstaunlicherweise mag ich auch diese Reihe inzwischen sehr gerne. Am Anfang musste ich mich erst einmal daran gewöhnen, doch nun gefällt mir die sehr ruhige Atmosphäre, die ein wenig dahin plätschert, sehr, sehr gut.
Na, was habe ich wohl vergeben? Wer weiß es? Fünf Sterne natürlich😂

15) Mein Sommer mit Noah von Lauren Barnholdt
Diesen Sommerroman habe ich auch eher zur Entspannung, als leichte Lektüre für Zwischendurch gelesen. Dafür war das Buch perfekt geeignet, aber ansonsten war es keine überwältigende oder besondere Liebesgeschichte - drei Sterne.

16) Loving von Katrin Bongard
Oh ja, das Buch ist mein liebstes von Katrin Bongard bisher. Irgendwie hat mich im März dann die Lust gepackt, es zu rereaden. Also dachte ich, warum nicht, und war im Handumdrehen wieder mittendrin in der Geschichte von Ella und Luca. Die beiden sind so süß!😄

17) Perfect - Willst du die perfekte Welt? von Cecelia Ahern
Mit diesem Abschluss der Dilogie hat die Autorin meiner Meinung nach sogar den ersten Teil getoppt. Das hätte ich gar nicht gedacht! Aber letztendlich ist "Perfect" eine Dystopie mit Realitätsfaktor und Spannung bis zum Umfallen, die mich zum Nachdenken anregen konnte. Verdiente fünf Sterne gab es dafür!
So, abschließend ein großes Sorry an euch, dass der Blogpost zum Lesemonat mal wieder so ausgeartet ist😘😂 Beim Schreiben verzettele ich mich dann doch ein wenig, mir fallen tausend Sachen ein, die ich unbedingt zu diesem und jenem Buch erzählen möchte. Am Ende kommen dann gefühlte 1000 Seiten heraus, seht es mir nach!

Wir lesen ganz bald voneinander. Spätestens nach dem 2. Mai, wenn alle schriftlichen Abiprüfungen geschrieben sind. An alle, die im Moment das gleiche durchmachen, natürlich ganz viel Glück!
Eure Claudia😇

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen