18. September 2018

Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick | Kelly Moran

New hair, new book :)

WERBUNG | ANZEIGE (REZENSIONSEXEMPLAR) 
Preis: 12,99€ | Paperback
Seitenanzahl: 384
Erscheinungsdatum: 19. September 2018
Verlag: Kyss-Verlag
Originaltitel: Puppy Love. Redwood Ridge

Beschreibung:

Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt...

Meine Meinung:

 Vor dem Lesen dieses Buchs hatte ich bereits relativ hohe Erwartungen an die Liebesgeschichte, da ich durch Bookstagram etc. bis dorthin nur positive Meinungen mitbekommen habe. Letzten Endes wurde ich nicht enttäuscht, denn „Redwood Love“ ist eine der süßesten und intensiveren Liebesgeschichten, die ich seit längerer Zeit gelesen habe.

Bezüglich der Charaktere kann ich nur sagen, dass tatsächlich ausnahmslos alle super umgesetzt wurden. Erstaunlich positiv war für mich das Erlebnis, dass ich mich zu hundert Prozent in eine Protagonistin hineinversetzen kann, die in einer ganz anderen Lebenssituation steckt als ich und bereits sehr viel mehr Lebensjahre hinter sich hat. Obwohl ich sonst echte Probleme damit habe, konnte ich mich mit der erwachsenen Avery als Mutter und arbeitende Frau identifizieren und es war trotzdem, als sei sie meine fiktive Freundin. So gesehen ist dieser Roman für jeden Leser etwas, auch für die etwas Jüngeren.

Ansonsten ist Avery eine bemerkenswerte Protagonistin. Wie sie mit vielen Situationen in ihrem Leben umgeht und versucht, alles alleine zu organisieren und daran nicht zerbricht, ist beeindruckend. Andererseits hat Kelly Moran hierbei auch eine Hauptperson erschaffen, die noch sehr viele Unsicherheiten aufweist. Die unperfekte Ader hat mir persönlich besonders an ihr gefallen, da sie zeigt, dass man nicht perfekt sein muss, um geliebt zu werden. Zusammen mit Cade O‘Grade – dem männlichen Protagonist mit eindeutigem Bookboyfriend-Charakter, genügend Sexappeal und einem großen Herz für alle Tiere und Menschen – sind praktisch alle Szenen voller witziger Dialoge, feuriger Emotionen und Tiefgang.

Hervorheben möchte ich an dieser Stelle noch einmal Averys autistische Tochter Hailey. Alle Erzählungen von ihr bringen das Herz des Lesers zum Schmelzen. Es wurden jedenfalls meine Augen bezüglich dieser Behinderung geöffnet und Kelly Moran schafft es spielerisch, diesbezüglich bestehende Klischees oder Vorurteile aus der Welt zu räumen. Allein schon deswegen ist „Redwood Love 1“ meiner Meinung nach sehr lesenswert.

Wie dem Klappentext schon entnommen werden kann, spielt sich die gesamte Geschichte in einem idyllischen kleinen Städtchen namens Redwood ab. Diese Atmosphäre voller Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Nachbarschaft zu jedem macht das Buch zu einem gemütlichen Wohlfühlort. Auch toll ist es, dass in diesem Roman neben zwischenmenschlicher Liebe die Liebe zu Tieren aufgegriffen wird, dadurch, dass Cade und seine Brüder als Tierärzte arbeiten und sich ein Großteil der Handlung innerhalb der Praxis abspielt.

Der Schreibstil von Kelly Moran ist mir zwar nicht negativ aufgefallen, sticht aber aus der Masse ebenfalls nicht herausragend positiv hervor. Die Wortwahl ist sehr locker und alltäglich gehalten und sorgt für einen angenehmen Lesefluss ohne Stolperer.

Zum Fortschreiten der Handlung kann ich sagen, dass mir die aufkeimenden Gefühle manchmal sogar etwas zu langsam vorangeschritten sind. Anders ausgedrückt: Der Liebesgeschichte fehlt es teilweise an Drama, Konflikten und Problemen. Ich habe mich gefragt, weshalb die Charaktere noch auf der Stelle treten bzw. was sie davon abhält, zusammenzukommen. Positiv an dieser langsamen Geschwindigkeit war natürlich, dass alle Gefühle sehr realistisch auf den Leser wirken konnten.

Zusammengefasst ist „Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick“ aber eine zuckersüße, gemütliche Liebesgeschichte, die trotzdem einige wichtigere Themen anspricht, ohne den Spaßfaktor zu verlieren. Ich werde mir auf jeden Fall die Fortsetzungen kaufen, wenn sie erscheinen, und kann jedem den Trilogieauftakt nur ans Herz legen!

5 von 5 Sternen


★★★★


Und  hier ← bekommt ihr es.


Hier ← geht es zum Buch auf der Verlagsseite.



Vielen Dank an den KYSS-Verlag bzw. an das Vorablesen.de-Team für dieses tolle Rezensionsexemplar! ♥
Somit zählt diese Buchbesprechung offiziell als Werbung. Ich betone aber, dass
niemand meine Meinung erkauft.

Naaa, hab ich jetzt jemanden zum Kaufen überredet?😍😋
Alles Liebe, Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen